GIOVANNI BATTISTA MORONI
BILDNIS DES PROSPERO ALESSANDRI
Prospero Alessandri präsentiert sich in dem für Moroni typischen schlichten Ambiente. Von dem Selbstverständnis seiner Familie, die in Bergamo alt eingesessen war, zeugt die Inschrift auf dem Postament, auf welchem er sich abstützt. Die damals international übliche Kleidung sowie die Inschriften in spanischer Sprache findet man allgemein in Moronis Porträtkunst der Zeit um 1559/60, als wohl auch dieses Bild entstand.

Das Bild gilt als Meisterwerk von Moronis reifem Stil. Es wurde erst kürzlich entdeckt und war bis dato unbekannt. Galt bis jetzt das Gemälde des Fogg Art Museum (Cambridge, Mass.) als die originale Bilderfindung, muss dieses nun als Werkstattfassung oder spätere Kopie nach dem neu aufgetauchten Original betrachtet werden.
Zum Seitenanfang  
Giovanni Battista Moroni
Bildnis des Prospero Alessandri, 1560
Öl auf Leinwand
Höhe 105 cm, Breite 84 cm
Inv.-Nr. GE2149
Provenienz: bis ca. 1790 im Besitz der Erben Alessandris, 2004 erworben durch Fürst Hans-Adam II. von und zu Liechtenstein
Verwandte Themen
Neuerwerbungen der Fürstlichen Sammlungen
Neuerwerbungen
Neuerwerbungen >>