DOMENICO GUIDI
MARIA ANNUNCIATA
Auch wenn diese Büste im 19. Jahrhundert noch als Werk Gian Lorenzo Berninis (1598–1680) galt, wird sie heute einstimmig seinem Schüler und Mitarbeiter, Domenico Guidi, zugeschrieben. Die gesenkten Augenlieder sowie die ergriffene Haltung Marias weisen auf den Moment der Verkündigung hin. Vermutlich existierte einst auch die Figur des Erzengels Gabriel als ihr Pendant
Zum Seitenanfang  
Domenico Guidi
Maria Annunciata, 1670
Marmor
Höhe 89 cm, Breite 74 cm
Inv.-Nr. SK1494
Provenienz: um 1822 wahrscheinlich erworben von Charles 8. Lord Kinnaird (1780-1826) in der Umgebung von Rom; im Besitz der Lords Kinnaird; vor 2007 im Nachlass des letzten Lord Kinnaird als Leihgabe an die National Gallery of Scotland, Edinburgh bestimmt; 2007 erworben durch Fürst Hans Adam II. von und zu Liechtenstein
Weitere Exponate des Künstlers
Büste des Papstes Alexander VIII. Ottoboni, 1691
Verwandte Themen
Der Fürst als Sammler
Neuerwerbungen der Fürstlichen Sammlungen
Neuerwerbungen
Neuerwerbungen >>